| 08.34 Uhr

Bonn
Finanzaufsicht richtet Hotline für Whistleblower ein

Bonn. Die Finanzaufsicht BaFin setzt bei der Kontrolle von Banken und Kapitalmärkten verstärkt auf Hinweise von Whistleblowern. Die Bonner Behörde richtet ab Samstag eine Meldeplattform für Hinweisgeber ein. "Bei der Identifizierung von Verstößen gegen das Aufsichtsrecht kommt Whistleblowern eine große Bedeutung zu", erklärte die BaFin am Freitag. "Allerdings sollen Hinweisgeber sicher sein können, dass ihnen aus der Meldung keine Nachteile entstehen." Ihre Identität werde nicht an Dritte weitergegeben, zudem bestehe die Möglichkeit, die BaFin schriftlich, per Mail oder telefonisch (montags bis donnerstags 9-15 Uhr, freitags 9-13 Uhr) anonym zu kontaktieren. Auch eine Vorsprache in Bonn ist möglich.

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Finanzaufsicht richtet Hotline für Whistleblower ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.