| 09.45 Uhr

Börse
Dax fällt unter 10.000-Punkte-Marke

Das 1x1 der Börsensprache
Das 1x1 der Börsensprache FOTO: AP
Frankfurt/Main. Die steigende Risikoscheu der Anleger hat den Dax am Freitag unter 10.000 Punkte gedrückt. Im frühen Handel büßte der deutsche Leitindex 1,36 Prozent auf 9952 Punkte ein.

Damit knüpfte er an seine zuletzt schwache Entwicklung an und notierte erstmals seit zweieinhalb Wochen wieder unter der viel beachteten Marke. Die Gewinne vom Wochenauftakt sind damit dahin: Auf Wochensicht winkt dem Dax ein Verlust von anderthalb Prozent.

Vor wichtigen Entscheidungen wie der Notenbanksitzung in den USA und der Abstimmung über den Verbleib Großbritanniens in der EU verkauften die Anleger Aktien, um die Risiken in ihren Depots zu reduzieren, sagte Portfoliomanager Stefan de Schutter von Alpha Wertpapierhandel. Zudem kam keine Unterstützung von den Börsen in Übersee.

Dies bekamen auch die anderen Indizes zu spüren: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen fiel am Freitagmorgen um 1,00 Prozent auf 20 465,02 Punkte zurück und der Technologiewerte-Index TecDax sank um 0,80 Prozent auf 1665,90 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,23 Prozent auf 2952,28 Punkte nach unten.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Börse: Dax fällt unter 10.000-Punkte-Marke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.