| 18.11 Uhr

Börse
Dax legt leicht zu

Lexikon: Glossar - Aktienmarkt von A bis Z
Lexikon: Glossar - Aktienmarkt von A bis Z FOTO: dpa, Fredrik Von Erichsen
Frankfurt/Main. Angetrieben von Kursgewinnen an der Wall Street hat auch der Dax am Donnerstag zugelegt. Der Leitindex stieg um 0,88 Prozent auf 12.345 Punkte und setzte damit die am Vortag begonnene Erholung fort.

In New York erholte sich der Dow Jones Industrial nach drei verlustreichen Tagen ebenfalls und stieg vorübergehend wieder über die Marke von 25.000 Punkten.

Mike van Dulken vom Broker Accendo Markets führte die Erholung an den Börsen auf die Ernennung des Fernsehmoderators und Ökonomen Larry Kudlow zum obersten Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump zurück. Diese Nachricht habe wieder für etwas mehr Zutrauen unter Investoren gesorgt. Kudlow spreche sich für den Freihandel aus, so dass die Ängste vor einem Handelskonflikt nachlassen könnten.

Kudlow hatte sich zuletzt mehrfach gegen Strafzölle ausgesprochen, wie Trump sie auf Stahl- und Aluminiumimporte verhängen will. Der 70-Jährige wird Nachfolger von Gary Cohn, der das Weiße Haus auf eigenen Wunsch verlässt.

Auch die Indizes der Nebenwerte verbuchten am Donnerstag Gewinne: Der MDax der 50 mittelgroßen Werte schloss 0,55 Prozent höher auf 25.823 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax legte um 0,69 Prozent auf 2697,51 Zähler zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,77 Prozent.

Im Blick standen Deutsche Lufthansa und der Chemiekonzern Lanxess mit Geschäftszahlen sowie der Rückversicherer Munich Re mit einem Ausblick. Die Lufthansa flog im Pleitejahr von Air Berlin den höchsten Gewinn ihrer Geschichte ein. Die Dividende wurde angehoben. Die Papiere gewannen nach anfänglichen starken Schwankungen 2,5 Prozent.

Aktien von Munich Re verteuerten sich um 2,8 Prozent. Der Konzern will den Gewinn in den kommenden Jahren dank des Umbaus in der Erstversicherung und einem wieder besseren Geschäft in der Rückversicherung kräftig steigern. Zudem wollen die Münchener für bis zu einer Milliarde Euro Munich-Re-Aktien am Markt zurückkaufen.

Lanxess-Aktien büßten als MDax-Schlusslicht 4,4 Prozent ein. Der Ausblick des Spezialchemiekonzerns sei enttäuschend, schrieb Analyst Bernhard Weininger von Independent Research. Für die Anteile des Kali- und Salzproduzenten K+S ging es dagegen nach Zahlen um 2,3 Prozent aufwärts. Die Commerzbank sprach von der ersten positiven Überraschung seit einigen Quartalen.

Gleich mehrere Kaufempfehlungen großer Investmentbanken ließen Aktien von VW um 2,7 Prozent steigen. Die Wolfsburger hatten am Vortag Umsatz- und Renditeziele für die Marke VW Pkw ausgegeben. Papiere von Bayer gerieten im späten Handel unter Druck und gaben um 0,8 Prozent nach. Kreisen zufolge könnten die Leverkusener bei der Übernahme von Monsanto auf Schwierigkeiten seitens der US-Behörden stoßen.

An die SDax-Spitze setzten sich die Anteile der SGL Group mit einem Plus von mehr als 8 Prozent. Positive Kommentare von Analysten gaben den Papieren des Kohlenstoffspezialisten Auftrieb.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,41 Prozent am Vortag auf 0,39 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,13 Prozent auf 139,88 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,17 Prozent auf 158,12 Punkte zu. Der Euro wurde zuletzt mit 1,2313 US-Dollar bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2341 (Mittwoch: 1,2369) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8103 (0,8085) Euro.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Börse: Dax legt leicht zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.