| 18.00 Uhr

Börse
Dax profitiert von Ölpreisanstieg und Euro-Schwäche

Lexikon: Glossar - Aktienmarkt von A bis Z
Lexikon: Glossar - Aktienmarkt von A bis Z FOTO: dpa, Fredrik Von Erichsen
Frankfurt/Main. Grüne Zeichen auf dem Börsenparkett: Deutlich höhere Rohölpreise und ein schwächelnder Eurokurs haben dem Dax am Montag wieder kräftige Aufwärtsimpulse verliehen.

Mit einem Plus von 1,98 Prozent ging der deutsche Leitindex bei 9574 Punkten aus dem Handel und knüpfte damit an seinen fast fünfprozentigen Gewinn aus der Vorwoche an.

Seit seinem Hoch im November 2015 hatte der Dax in der Spitze insgesamt 24 Prozent eingebüßt und befindet sich seit Mitte Februar wieder auf Erholungskurs. Doch ein Marktexperte mahnte zur Vorsicht. Die Kurse könnten durchaus wieder fallen, falls das fragile Vertrauen der Anleger durch neue negative Konjunkturdaten wieder erschüttert werde.

Der MDax mittelgroßer Werte gewann am Montag 1,67 Prozent auf 19 326,02 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 0,82 Prozent auf 1625,82 Punkte. Die Ölpreise stiegen in der Hoffnung auf eine baldige Begrenzung der Ölschwemme. Der Kurs des Euro gab ebenfalls nach und wurde am Abend nahe dem auf 1,1026 US-Dollar festgelegten Referenzkurs gehandelt. Ein schwacher Euro hilft deutschen Unternehmen, die ihre Waren außerhalb der Eurozone exportieren.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Börse: Dax profitiert von Ölpreisanstieg und Euro-Schwäche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.