| 09.59 Uhr

IPO
Brenntag-Aktien gehen mit Gewinn in den Handel

Börse: Die größten Kapitalvernichter 2009
Börse: Die größten Kapitalvernichter 2009 FOTO: ddp
Frankfurt (RPO). Die Aktien des Chemiehändlers Brenntag AG sind am Montag gut in den Börsenhandel gegangen. Die Erstnotiz an der Frankfurter Wertpapierbörse von 51,10 Euro lag über dem Ausgabepreis von 50,00 Euro.

Dies entspricht einem Plus von 2,2 Prozent. Die ursprüngliche Preisspanne hatte das Unternehmen mit 46 bis 56 Euro festgelegt. Die Aktien werden im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Am Wochenende hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass die Nachfrage besonders seitens institutioneller Investoren das Angebot mehrfach überstiegen habe. Das Emissionsvolumen betrage inklusive Mehrzuteilungen 747,5 Millionen Euro, hatte es geheißen. Davon werden dem Unternehmen aus der Kapitalerhöhung brutto, das heißt vor Abzug der Transaktionskosten, 525,0 Millionen Euro zufließen.

Insgesamt wurden inklusive Mehrzuteilungen 14,95 Millionen Aktien platziert, wie Brenntag weiter mitgeteilt hatte. Darunter seien 10,5 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung, 2,5 Millionen Aktien aus dem Eigentum des abgebenden Aktionärs und 1,95 Millionen Aktien für Mehrzuteilungen im Zusammenhang mit einer Greenshoe-Option.

Zwei Jahren lange hatte der deutsche Aktienmarkt keinen größeren Börsengang mehr erlebt. Erst mit Kabel Deutschland hatte sich im März ein Unternehmen wieder auf das Parkett gewagt.

(DDP/sdr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

IPO: Brenntag-Aktien gehen mit Gewinn in den Handel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.