| 20.49 Uhr
Telefonaktion
Wie man sein Geld in der Krise anlegt
Zwei Stunden lang standen die Experten bei unserer Aktion den Lesern Rede und Antwort. Investoren suchen nach rentablen Geldanlagen, wollen aber möglichst wenig Risiko eingehen. Doch die Zinsen werden wohl vorerst nicht deutlich steigen.

10 000 Euro werden fällig. Wie kann ich das Geld sicher anlegen?

Antwort Bei dem aktuell sehr niedrigen Zinsniveau würde ich mich nicht langfristig festlegen. Lieber das Geld nur für ein bis zwei Jahre anlegen oder auf einem Tagesgeldkonto "parken". Den niedrigen Zins müssen Sie als Preis für die Sicherheit des Geldes akzeptieren. Von Aktien rate ich ab, wenn Sie kein Risiko eingehen wollen.

Ich habe etwa 30 bis 40 Prozent meines Vermögens in Aktien angelegt. Soll ich jetzt weitere Aktien dazu kaufen, da die Börsen gut laufen?

antwort Nur weil die Börsen aktuell gut laufen, sollten Sie kein höheres Risiko eingehen. Ein Aktienanteil von 30 bis 40 Prozent ist für einen ausgewogenen Anleger in Ordnung. Also nicht vorschnell Verlockungen erliegen, sondern eher mal daran denken, Gewinne mitzunehmen.

Ich habe viel Geld auf dem Tagesgeldkonto liegen, wo es kaum noch Zinsen bringt. Soll ich eine neue Immobilie kaufen?

antwort Eine Immobilie ist eine langfristige Anlage und keine Alternative für Tagesgeld. Zudem sind Immobilien in exponierten Lagen bereits recht teuer geworden. Ich rate zu einer breiten Vermögensstreuung über verschiedene Anlageklassen. Eventuell können Mittelstandsanleihen beigemischt werden, um die Rendite zu erhöhen.

Mir wurden Zertifikate angeboten. Werden die von der Einlagensicherung geschützt?

antwort Zertifikate werden grundsätzlich nicht von der Einlagensicherung geschützt, sondern –wie der Name schon aussagt – Einlagen von Bankkunden wie Tagesgeld, Festgeld, Sparkonten usw. Bevor Sie ein Zertifikat erwerben, sollten Sie sich genau mit der Funktionsweise vertraut machen. Kaufen Sie keine Anlageprodukte, die Sie nicht verstehen. Statt in Zertifikate würde ich aktuell eher direkt in den Basiswert investieren (Aktien, Rohstoffe).

Ich habe nur Festgeld, doch die Zinsen sind mir zu niedrig. Was tun?

Antwort Bei einem Anlagehorizont von drei bis fünf Jahren können Sie an Mischfonds denken. Hier sind höhere Renditen erzielbar. Von Sparbriefen mit längeren Laufzeiten würde ich abraten. Grundsätzlich sollten Sie breiter streuen.

Soll man jetzt Gold kaufen?

Antwort Gold ist keine klassische Geldanlage. Es bringt keine Zinsen. Verdienen lässt sich nur bei weiter steigendem Goldpreis. Doch der Goldpreis ist bereits auf hohem Niveau. Als Beimischung zum Vermögen gehört Gold dazu.

Mir wird eine geschlossene Beteiligung an einem Windpark angeboten und eine Rendite von sechs bis acht Prozent versprochen. Ist das mit einem Risiko verbunden?

Antwort Ja, denn das ist eine unternehmerische Beteiligung, bei der Sie vorher nie wissen, wie es ausgeht. Außerdem ist Ihr Geld langfristig gebunden. Und gerade bei den Modethemen wie Wind, Sonne, Wasser sollte man vorsichtig sein, ehe man sein Geld dort investiert.

Meine Bank hat mir ein Kombiprodukt aus Festgeld und Fonds angeboten. Ist das sinnvoll?

Antwort Sollten Sie Ihr Geld gerne genauso aufteilen wollen, spricht zunächst nichts dagegen – vorausgesetzt, die angebotenen Fonds sind gut. Grundsätzlich ist es besser, wenn Sie die Produkte einzeln abschließen. Sie haben dann eine viel größere Auswahl und können das jeweils günstigste Angebot suchen.

Wie sinnvoll sind Firmenanleihen?

Antwort Zur Beimischung gut geeignet. Kaufen Sie aber besser Unternehmensanleihen-Fonds als einzelne Papiere. Das hat mehrere Vorteile: Bei Fonds ist Ihr Geld auf verschiedene Anleihen verteilt. Das mindert Ihr Risiko. Fonds können Sie anders als Einzelpapiere außerdem problemlos jederzeit verkaufen. Anleihen werden häufig nur anfänglich rege gehandelt.

Ich möchte mein Geld fünf Jahre anlegen. Sind Aktienfonds geeignet?

Antwort Eigentlich sollten Sie für Aktieninvestments einen längeren Atem haben. Wichtig ist aber vor allem, dass Sie Ihr Geld nicht zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt brauchen, falls es gerade schlecht läuft.

Für die Finanzierung von Wohneigentum benötige ich einen Kredit. Wie lange bleiben die Zinsen noch unten?

Antwort Kurzfristig bleiben die Zinsen unten. Da die Zinsen auch für Baudarlehen derzeit historisch niedrig sind, würde ich mir den heutigen Hypothekenzins langfristig sichern.

Meine Aktienfonds haben sich gut entwickelt. Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Ausstieg?

Antwort Aktien sind sind nach wie vor sehr attraktiv, da geeignete Anlagealternativen fehlen. Es ist auch nicht erkennbar, dass sich das so bald ändert. Aber man sollte aufmerksam die Märkte verfolgen, die Lage kann in sechs bis zwölf Monaten wieder ganz anders aussehen.

Ich habe 200.000 Euro zur Verfügung. Mit Aktien habe ich Verluste gemacht, die Zinsen bei den Kreditinstituten sind mir zu gering. Ich bin über 70 Jahre alt und muss von dem Geld nicht leben. Eines Tages sollen meine Kinder das Geld bekommen. Wie soll ich anlegen?

Antwort Eine breite Streuung ist empfehlenswert, legen Sie Ihr Geld nicht einseitig an. Vielleicht ist eine Vermögensverwaltung über Mischfonds für Sie sinnvoll. Diese sollten auch einen Aktienanteil haben, um langfristig die Kaufkraft des Vermögens erhalten zu können. Denken Sie langfristig, behalten Sie eine ruhige Hand.

Wir haben seit vielen Jahren einen alten Dachfonds, der immer noch mit 30 Prozent im Minus ist. Sollen wir weiter halten oder verkaufen?

Antwort Es kann sinnvoll sein, den Dachfonds zu verkaufen und in neue, weltweit anlegende Aktienfonds zu investieren. Es gibt beispielsweise recht attraktive Dividendenfonds. Sprechen Sie mit Ihrem Berater und informieren Sie sich über die Entwicklung von Investmentfonds.

Sind Anleihen sicher?

Antwort Das kommt auf die Bonität des Emittenten an, also auf die Zahlungskraft des Schuldners, der sich mit der Ausgabe der Anleihe Geld besorgt. Schauen Sie also genau hin. Faustregel: Je höher der Zins, desto höher das Risiko.

Aus einem Hausverkauf erhalten wir knapp 400.000 Euro. Wie sollen wir das Geld anlegen?

Antwort Das hängt von Ihren Anlagezielen, Ihrer persönlichen Risikoneigung und von bereits vorhandenem Vermögen ab. Grundsätzlich gilt: Sorgen Sie für eine breit gestreute, gut strukturierte Anlage, keine Klumpenrisiken eingehen, also niemals alles auf eine Karte setzen. Suchen Sie dazu ein Gespräch mit Ihrem Bankberater.

Wo kaufe ich Gold? Ich möchte es zu Hause verwahren.

Antwort Gold können Sie bei vielen Banken kaufen. Fragen Sie Ihre Hausbank danach. Wenn Sie zu Hause keinen eigenen sicheren Tresor haben, würde ich zudem die Bank nach einem Tresorfach ansprechen.

Ist Festgeld noch sinnvoll bei der aktuellen Inflation?

Antwort In der Tat sinkt bei der aktuellen Inflationsrate von rund zwei Prozent angesichts der meist niedrigeren Verzinsung allmählich die Kaufkraft des angesparten Vermögens. Doch wenn Sie Sicherheit haben wollen und nicht bereit sind ein Risiko einzugehen, haben Sie derzeit kaum eine andere Wahl.

Wie sicher sind nachrangige Inhaberschuldverschreibungen?

Antwort Nicht sicher. Der Wert kann schwanken. Geht der Herausgeber der Anleihe pleite, können Sie außerdem Ihren gesamten Einsatz verlieren. Nachrangig heißt, dass Sie nach anderen Gläubigern bedient werden.

Halten Sie es für sinnvoll, sein Depot mit Hebelzertifikaten abzusichern?

Antwort Besser ist es, wenn Sie Ihr Geld von vorherein auf verschiedene Geldanlagen verteilen, zum Beispiel auf Aktien oder Aktienfonds und Zinsanlagen.

Ich habe noch Geld beim Bund angelegt, das läuft ja jetzt bald aus. Gibt es sinnvolle Alternativen?

Antwort Sie können Tagesgeld oder Festgeld bei Banken abschließen. Achten Sie auf die Einlagensicherung. Wenn Sie weiterhin gerne Bundeswertpapiere haben möchten, könnten Sie einen Euro-Rentenfonds kaufen mit Staatsanleihen.

Gibt es irgendwo gute Zinsen auch außerhalb des Internets?

Antwort Ja, beispielsweise bieten auch Filialbanken öfter einmal Sonderaktionen an. Bei manchen Direktbanken ist es auch möglich, die Bankgeschäfte telefonisch oder per Post zu führen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar