| 10.08 Uhr

Essen
Finanzinvestor CVC steigt bei Evonik aus

Essen. Beim Spezialchemie-Konzern Evonik ist die Ära des Finanzinvestors CVC zu Ende. Die Briten, die 2008 mit einer Sperrminorität von 25,01 Prozent eingestiegen waren, verkauften ihr letztes Aktienpaket für 504 Millionen Euro, wie die Investmentbank JPMorgan mitteilte. Letztlich war es eine lohnende Beteiligung für CVC: Mit dem Verkauf von Evonik-Aktien erlöste der Investor 3,5 Milliarden Euro, gezahlt hatte er 2,4 Milliarden. CVC war in der Hoffnung auf einen schnellen Börsengang von Evonik eingestiegen, doch das wurde zur Hängepartie.

Denn die RAG-Stiftung veranschlagte den Wert von Evonik höher, als viele Investoren zu zahlen bereit waren. Im Frühjahr 2012 schaffte es Evonik mit einem Trick an die Börse - CVC und die Stiftung brachten einen Großteil der Papiere bereits vorab mit einem Rabatt bei Staatsfonds und anderen Großanlegern unter. Das letzte Paket von 4,2 Prozent verkaufte CVC nun mit 25,50 Euro je Aktie sogar unter dem Ausgabepreis beim Börsengang. Die RAG-Stiftung hält weiterhin knapp 68 Prozent an Evonik.

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Finanzinvestor CVC steigt bei Evonik aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.