| 08.40 Uhr

Shanghai
G20-Staaten wollen Handelsschranken weiter abbauen

Shanghai. Die in der Gruppe G20 zusammengeschlossenen Industrie- und Schwellenländer wollen den Handel untereinander stärken und damit zu mehr Wachstum beitragen. Die Kosten des Handels sollten gesenkt und die Handelspolitik der Länder stärker koordiniert werden, sagte der chinesische Handelsminister Gao Hucheng bei einem Treffen mit seinen Amtskollegen der G20-Länder in Shanghai. Auch das Thema Protektionismus solle angegangen werden.

Zur Lage der Weltwirtschaft hieß es in einer Erklärung der Handelsminister, die Erholung gehe weiter, bleibe aber hinter den Erwartungen zurück. "Wir sind uns einig, dass wir mehr tun müssen, um unsere gemeinsamen Ziele für weltweites Wachstum, Stabilität und Wohlstand zu erreichen." Gao hatte bereits am Samstag gesagt, die Konjunkturerholung bleibe "kompliziert und trostlos".

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

G20-Staaten wollen Handelsschranken weiter abbauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.