| 14.57 Uhr

Athen
Parlament in Athen billigt neues Sparprogramm

Athen. Die griechische Regierung unter Alexis Tsipras hat am Abend eine weitere Kraftprobe bestanden: Das Parlament billigte im Eilverfahren ein neues Sparprogramm. Bei einer namentlichen Abstimmung stimmten 153 Abgeordnete der Links-rechts-Koalitionsregierung für das Paket, 137 Parlamentarier stimmten dagegen. Im Regierungslager gab es zwei Abweichler - ein Vertreter der rechtspopulistischen Partei der "Unabhängigen Griechen" stimmte mit Nein, ein Abgeordneter von Tsipras' Syriza-Partei blieb der Abstimmung fern. Beide wurden sofort aus ihren Fraktionen ausgeschlossen.

Die Billigung war Voraussetzung für die Auszahlung weiterer Hilfen. Die Geldgeber wollen schon heute darüber beraten. Es geht um zehn Milliarden Euro für die griechischen Banken - das Geld ist bereits seit Längerem auf einem Sonderkonto des Euro-Rettungsschirms ESM für Athen reserviert. Zudem steht eine Kreditrate von zwei Milliarden Euro für den griechischen Haushalt aus.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Griechenland: Parlament in Athen billigt ein neues Sparprogramm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.