| 00.00 Uhr
Athen
Griechenlands Defizit kleiner als erwartet
Athen. Griechenland meldet bescheidene Fortschritte in der Haushaltssanierung. Das Primärdefizit, das die Kosten des Schuldendienstes außer Acht lässt, dürfte im vergangenen Jahr etwas geringer ausgefallen sein als erwartet. Der Fehlbetrag liege bei etwa 1,2 Prozent der Wirtschaftsleistung, sagte ein Ministeriumsvertreter. Im mittelfristigen Haushaltsplan war für 2012 ein Primärdefizit von 1,5 Prozent vorgesehen. Für 2013 setzt der Haushaltsplan ein leichtes Plus von 0,4 Prozent an. Es wäre der erste Primärüberschuss seit dem Jahr 2002.
Quelle: rtr
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar