| 08.28 Uhr

Brasília
Handelspakt von Südamerika und EU im Gespräch

Brasília. Zum 25-jährigen Bestehen der südamerikanischen Wirtschaftsunion Mercosur zeichnet sich eine neue Dynamik für ein Freihandelsabkommen mit der EU ab. Beide Seiten planen die Vorlage ihrer Vorschläge noch im April. Ein Knackpunkt ist der Agrarsektor. Uruguays Präsident Tabaré Vázquez als derzeitiger Vorsitzender des Mercosur sagte, man habe die Palette der zollfreien Produkte von 87 auf 93 Prozent aufgestockt. Damit würde die Forderung der EU von mindestens 92 Prozent erfüllt. Der Mercosur wurde 1991 in Asunción begründet, nach dem Vorbild der EU beschlossen zunächst Argentinien, Brasilien, Uruguay und Paraguay die Schaffung eines gemeinsamen Marktes. Venezuela ist seit 2012 Mitglied.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brasília: Handelspakt von Südamerika und EU im Gespräch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.