| 08.30 Uhr

Berlin
Hendricks rüffelt Remmel in Debatte um belgische AKW

Berlin. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat in der Diskussion um die umstrittenen belgischen Atomreaktoren Tihange 2 und Doel 3 ihren nordrhein-westfälischen Amtskollegen Johannes Remmel (Grüne) in die Schranken gewiesen. "Wer nicht fragt, bleibt dumm, das weiß doch jedes Kind, nur Herr Remmel offenbar noch nicht", sagte Hendricks. Remmel hatte Hendricks zuvor aufgefordert, die Pannen-Meiler auf die Tagesordnung des EU-Ministerrats zu setzen.

"Vielleicht sollte sich Herr Remmel auch einmal danach erkundigen, wer das Recht hat, etwas auf die Tagesordnung des EU-Ministerrates zu setzen", sagte Hendricks. Dies könne nur die Ratspräsidentschaft, aktuell die Niederlande. "Die Ahnungslosigkeit, mit der manche Kollegen ihre Forderungen vertreten, ist wirklich atemberaubend", so Hendricks. Sie setze auf einen verbindlichen Informationsaustausch mit der belgischen Seite.

(mar)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Hendricks rüffelt Remmel in Debatte um belgische AKW


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.