| 11.15 Uhr

Rückrufaktion bei Ikea
Treppengitter "Patrull" öffnet sich - Sturzgefahr für Kinder

IKEA-Rückrufaktion: Treppengitter "Patrull" kann sich öffnen
Das Klemmgitter "Patrull. FOTO: dpa
Hofheim-Wallau. Das Treppengitter "Patrull" von Ikea kann sich unvermittelt öffnen. Kleine Kinder können dadurch die Treppe hinunterstürzen. Ikea ruft die Gitter daher zurück. Kunden sollen sie ab sofort nicht mehr nutzen.

Ikea teilte am Donnerstagmorgen mit, dass das Unternehmen Kundenberichte erhalten habe, nach denen sich die Treppengitter unerwartet geöffnet hätten und Kinder die Treppe heruntergefallen seien. Bei einigen dieser Vorfälle mussten Kinder medizinisch versorgt werden. Das Schutzgitter kann zwischen den Türrahmen oder zwei Wänden festgeklemmt werden, um Kindern den Zugang zu Treppen zu versperren.

Die Untersuchung eines unabhängigen Prüfers habe gezeigt, dass die Verschlussvorrichtung trotz aller Tests unzuverlässig sei. Dies stelle eine Gefahr für kleine Kinder dar. Ikea bittet alle Kunden, die ein "Patrull"-Schutzgitter erworben haben, dieses umgehend nicht mehr zu nutzen und in das nächste Einrichtungshaus zurückzubringen. Dort werde der volle Kaufpreis zurückerstattet.

Bereits im Mai 2015 musste Ikea das Gitter "Patrull Klämma" wegen Konstruktionsmängeln zurückrufen. Damals war die untere Metallstange des Gitters "Patrull Klämma" eine mögliche Stolperfalle. Außerdem hätte das Gitter aus dem Rahmen rutschen können, teilte das Unternehmen damals mit.

(rent/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

IKEA-Rückrufaktion: Treppengitter "Patrull" kann sich öffnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.