| 07.44 Uhr

Neubiberg
Infineon steigert seinen Gewinn um 27 Prozent

Neubiberg. Die gute Nachfrage nach Chips für Industrie, Stromversorgung und Autos treibt das Geschäft beim Halbleiterkonzern Infineon. Der Umsatz nahm im dritten Geschäftsquartal im Vergleich zum Vorquartal um vier Prozent auf mehr als 1,8 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahr lag das Wachstum bei zwölf Prozent. Halbleiterkonzerne vergleichen üblicherweise zum Vorquartal, um die in der Branche üblichen Schwankungen zu glätten. Das für Infineon entscheidende operative Ergebnis, das Segmentergebnis, stieg gegenüber dem Vorquartal um 14 Prozent auf 338 Millionen Euro.

Unter dem Strich verdiente Infineon 253 Millionen Euro, ein Plus von 27 Prozent. Trotz deutlichen Gegenwinds durch den schwächeren US-Dollar bekräftigte der Konzern seine Prognose für das am 30. September endende Geschäftsjahr 2016/17. Der Umsatz soll um acht bis elf Prozent wachsen, die Marge bei 17 Prozent liegen. Im dritten Quartal hatte diese Kennziffer bei 18,5 Prozent gelegen.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neubiberg: Infineon steigert seinen Gewinn um 27 Prozent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.