| 09.29 Uhr

Inflationsrate sinkt auf null Prozent
Preise in Deutschland steigen nicht mehr

Was Inflation konkret bedeutet
Was Inflation konkret bedeutet FOTO: ddp
Berlin. Stark gesunkene Energiepreise haben die Verbraucherpreise in Deutschland stagnieren lassen. Im September fiel die Inflationsrate im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 0,0 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte und damit seine vorläufigen Berechnungen bestätigte.

Im Vergleich zum Vormonat August sanken die Verbraucherpreise demnach sogar um 0,2 Prozent.

Als Hauptgrund für den Rückgang der Inflationsrate nannten die Statistiker die gesunkenen Energiepreise. Sie waren im September 9,3 Prozent billiger als noch ein Jahr zuvor. Leichtes Heizöl kostete 27,9 Prozent weniger, Kraftstoffe 13,8 Prozent weniger. Ohne Berücksichtigung der Energiepreise wäre die Inflationsrate mit einem Plus von 1,1 Prozent deutlich höher ausgefallen, erklärte das Statistische Bundesamt.

Im Januar 2015 waren die Verbraucherpreise wegen der geringen Energiepreise erstmals seit mehr als fünf Jahren gesunken, und zwar um 0,3 Prozent. Danach stieg die Inflationsrate von Februar bis Mai stetig von 0,1 Prozent auf 0,7 Prozent. Im Juni schwächte sich der Preisanstieg bereits auf 0,3 Prozent ab, im Juli lag er bei 0,2 Prozent, ebenso im August.

(REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Inflationsrate fällt auf null Prozent: Preise in Deutschland steigen nicht mehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.