| 07.08 Uhr

Essen
Innogy reizt bei Börsengang die Preisspanne aus

Essen. Der Börsengang von Innogy ist fast perfekt. Die RWE-Tochter kündigte an, ihre Aktie zu 36 Euro zu verkaufen. "Angebote unter 36 Euro können nicht berücksichtigt werden", teilte sie Investoren mit. RWE hatte die Aktie zunächst in einer Preisspanne zwischen 32 und 36 Euro angeboten. Wegen der hohen Nachfrage kann der Konzern sie nun zum Maximalpreis abgeben. Damit liegt der Börsenwert von Innogy bei 20 Milliarden Euro, Aktien für fünf Milliarden Euro kommen nun auf den Markt: RWE fließen drei Milliarden Euro zu, Innogy zwei Milliarden für Investitionen. RWE bleibt mit 75 Prozent beteiligt. Innogy zieht konservative Investoren an: Innogys größte Perle sind die Strom- und Gasnetze, für die der Staat feste Renditen vorschreibt.
(anh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Innogy reizt bei Börsengang die Preisspanne aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.