| 09.25 Uhr

Statistik
Jeder Vierte arbeitet auch am Wochenende

Statistik: Jeder Vierte arbeitet auch am Wochenende
Ein Bauarbeiter vor der Kulisse des Kölner Doms (Archiv). FOTO: dpa, Rolf Vennenbernd
Wiesbaden . Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, ist jeder vierte Erwerbstätige in Deutschland auch an Wochenenden im Einsatz. Arbeitnehmer mit einem Vollzeitjob arbeiten zudem durchschnittlich 40,5 Stunden pro Woche.

Der Statistik zufolge arbeitet damit jeder Vollzeitjobber im Schnitt eine halbe Stunde mehr als vor 20 Jahrent. Auch Teilzeitbeschäftigte arbeiten nach Angaben des Statistischen Bundesamts eine halbe Stunde mehr in der Woche als vor 20 Jahren, nämlich zuletzt 19,3 Stunden.

Wer in Vollzeit selbstständig tätig ist, arbeitet mehr als ein Angestellter: Im Jahr 2015 waren es nach Angaben des Statistischen Bundesamts 48,9 Stunden. Vor 20 Jahren war der Abstand allerdings noch weitaus größer - damals arbeiteten Vollzeit-Selbstständige im Wochenschnitt sechs Stunden mehr als heute. Selbstständige in Teilzeit hatten im vergangenen Jahr eine Wochenarbeitszeit von 16,4 Stunden, 0,6 Stunden mehr als 1996.

Regelmäßige Wochenendarbeit

Viele Erwerbstätige sind auch am Wochenende im Einsatz. Laut Statistischem Bundesamt arbeiteten im vergangenen Jahr 26,5 Prozent von ihnen ständig oder regelmäßig an Samstagen oder Sonntagen. Vor 20 Jahren lag die Quote demnach bei 23,5 Prozent und stieg bis 2007 auf 27,8 Prozent, den bisherigen Höchststand.

In ihrer Erhebung zur "Qualität der Arbeit" verwiesen die Statistiker zudem darauf, dass junge Leute ihr Berufsleben heute mit weniger Beschäftigungssicherheit starten als früher. 17,9 Prozent der 25- bis 34-Jährigen Arbeitnehmer hatten demnach 2015 einen befristeten Arbeitsvertrag. 2006 lag die Quote bei 16,6 Prozent, 1996 waren es lediglich 9,6 Prozent gewesen.

(sb/afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Statistik: Jeder Vierte arbeitet auch am Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.