| 13.42 Uhr

Deutsche ändern Gewohnheiten
Kaffeekapseln boomen zweistellig

Kaffeekapseln boomen zweistellig
Kaffeekapseln erobern die deutschen Haushalte. FOTO: dpa, tha soe wst
Hamburg. Die Tasse Kaffee kommt immer öfter aus der Kapsel. Der Absatz von Kaffeekapseln kletterte im vergangenen Jahr um 16 Prozent. Nummer eins bleibt der gute alte Filterkaffee.

Dies teilte der Deutsche Kaffeeverband in Hamburg am Donnerstag mit. Der Marktanteil ist allerdings mit 5,5 Prozent insgesamt immer noch recht gering. Am beliebtesten ist hierzulande nach wie vor der Filterkaffee - er hat einen Marktanteil von 64 Prozent. Insgesamt trank jeder Deutsche im vergangenen Jahr 162 Liter Kaffee.

"Kapseln bedienen den Wunsch, den Kaffee schnell und einfach zuzubereiten", erklärte Kaffeeverbands-Hauptgeschäftsführer Holger Preibisch. Sie seien für viele Verbraucher zudem mit einem "Lifestyle- und Luxusgefühl im Alltag" verbunden. Auch Kaffee-Pads verkaufen sich daher gut; ihr Marktanteil lag 2015 stabil bei acht Prozent.

Beim Filterkaffee ging der Anteil von 67 Prozent im Vorjahr auf 64 Prozent zurück. Immer mehr Filterkaffeetrinker legen laut Verband aber wieder mehr Wert auf den Geschmack und mahlen die Kaffeebohnen zu Hause selbst. Filterkaffee in ganzen Bohnen legte im vergangenen Jahr um acht Prozent zu.

Kaffeekapseln sind oft aus Aluminium; die Grünen wollen den Verbrauch daher eindämmen. Sie fordern ein Pfandsystem oder eine Umweltabgabe auf die Kapseln. Nach ihren Angaben wurden im Jahr 2014 fast drei Milliarden Kaffeekapseln verbraucht. Dies entspreche einem Müllberg von etwa 5000 Tonnen Aluminium und Plastik.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaffeekapseln boomen zweistellig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.