| 07.02 Uhr

Energie
KfW finanziert weltgrößten Solarpark

Rabat. Der erste Teil der künftig größten Solarkraftanlage der Welt ist in Marokko ans Netz gegangen. König Mohammed VI hat das Kraftwerk Noor 1 offiziell in Betrieb genommen. Es ist der erste von vier Blocks der Anlage, die im marokkanischen Hohen Atlas steht. Noor 1, arabisch für "Licht", hat eine Leistung von 160 Megawatt. Der damit produzierte Strom soll bis zu 350.000 Menschen versorgen. Ein Großspeicher sorgt dafür, dass er auch nach Sonnenuntergang bereitsteht.

Nach dem Ausbau bis 2020 soll das Kraftwerk über 580 Megawatt Leistung verfügen. Zu den geplanten Gesamtkosten von 2,2 Milliarden Euro trägt die deutsche Förderbank KfW nach eigenen Angaben 864 Millionen Euro bei. Die Anlage gilt als Modellprojekt für die Region. Vergleichbare konventionelle Anlagen hätten 800.000 Tonnen Kohlendioxid ausgestoßen.

(epd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Energie: KfW finanziert weltgrößten Solarpark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.