| 08.40 Uhr

Frankfurt
Lufthansa und Piloten einigen sich im Tarifstreit

Frankfurt. Lufthansa und die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) haben sich nach jahrelangem Streit und 14 Streikrunden auf neue Tarifverträge geeinigt. Die VC-Mitglieder müssen noch zustimmen. Die 5400 Piloten von Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings sollen im Schnitt mit 60 und damit zwei Jahre später als bislang in den Vorruhestand wechseln können und müssen künftig selbst das Zinsrisiko ihrer Betriebsrenten tragen. Zudem wurden Gehaltssteigerungen von insgesamt 10,3 Prozent bis Juni 2022, eine Einmalzahlung von 1,8 Monatsgehältern sowie mehr als 700 Neueinstellungen zu den Bedingungen des Konzerntarifvertrags (KTV) vereinbart. Lufthansa soll bis Ende 2022 mindestens 325 Flugzeuge mit KTV-Piloten besetzen.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Lufthansa und Piloten einigen sich im Tarifstreit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.