| 07.09 Uhr

Frankfurt
Lufthansa wirft Auge auf Teile von Air Berlin

Frankfurt. Die Lufthansa interessiert sich für Teile von Air Berlin. Die größte deutsche Fluggesellschaft spreche mit dem Air-Berlin-Großaktionär Etihad über eine Übernahme von Air-Berlin-Strecken, die nicht über die Drehkreuze Düsseldorf und Berlin führen, berichtet das "Handelsblatt". Es soll bei den betroffenen Strecken um 40 Flugzeuge mitsamt Crews gehen. Diese könnten von der Lufthansa-Tochter Eurowings übernommen werden. Lufthansa und Etihad wollten sich nicht äußern. Air Berlin ist tief in die roten Zahlen geflogen. Der Verkauf könnte für die Airline die Chance für eine strategische Neuausrichtung sein.

Das Unternehmen könnte sich mit dann noch rund 100 Flugzeugen auf Düsseldorf und Berlin konzentrieren und würde besser zum Premium-Anspruch des Großaktionärs Etihad passen. Allerdings gäbe es auch noch offene Fragen. An einzelnen Flughäfen wie etwa Hamburg kämen Lufthansa und Air Berlin auf einen gemeinsamen Marktanteil von fast 70 Prozent. Das könnte kartellrechtliche Probleme verursachen. Ziel sei es, bis spätestens Oktober zu einer Entscheidung zu kommen.

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Lufthansa wirft Auge auf Teile von Air Berlin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.