| 10.40 Uhr

Paris
Mercedes muss wegen Abgaswerten zum Rapport

Paris. Französische Behörden haben nach der Auswertung von Abgastests Vertreter des Autoherstellers Mercedes-Benz zu sich einbestellt. "Wir wurden über die Messergebnisse informiert und zum Termin mit den Behörden eingeladen", teilte ein Daimler-Sprecher mit. "Dabei werden wir detaillierte Informationen zur Testprozedur erhalten und besprechen." Einem Bericht zufolge wurden auch Vertreter von Opel zum Gespräch zitiert - der Autobauer schwieg dazu.

Der Daimler-Sprecher äußerte sich wiederum nicht zu den Ergebnissen der neuen Abgastests. Daimler-Chef Dieter Zetsche hatte am Wochenende in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" noch einmal bekräftigt: "Bei uns wird nicht betrogen, bei uns wurden keine Abgaswerte manipuliert."

Für diese Version sprechen auch Aussagen von Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal. Die französische Regierung hatte nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals bei Volkswagen Stichproben bei insgesamt 100 Fahrzeugen angeordnet. Nach Tests an 22 Fahrzeugen hatte Royal erklärt, Renault und mindestens zwei ausländische Marken hätten bei Untersuchungen unter Realbedingungen Abgasnormen überschritten. Sie betonte allerdings, dass außer bei VW keine Betrugssoftware gefunden worden sei.

Der Termin zwischen Mercedes-Benz und französischen Behördenvertretern ist für diesen Donnerstag angesetzt. Die Behörden haben dem Daimler-Sprecher zufolge "Experten aus Entwicklung und Zertifizierung" zu dem Treffen gebeten.

Laut einem Bericht der französischen Zeitung "Journal du Dimanche" hat auch Opel eine solche "Einladung" erhalten. Ein Sprecher der GM-Tochter äußerte sich zunächst nicht dazu. Nach einem früheren Bericht der Zeitung "Les Echos" sollen die Behörden bei Opel zu hohe Abgaswerte festgestellt haben. Auch dies kommentierte der Autobauer zunächst nicht.

Auch in Deutschland untersucht das Kraftfahrtbundesamt 50 Fahrzeuge verschiedener Hersteller. Angeblich wurden auch dabei erhöhte Werte gemessen. Wann die Ergebnisse vorgestellt werden, ist allerdings unklar. Ein Sprecher der Behörde sagte gestern auf Anfrage: "Ein Gesamtergebnis liegt noch nicht vor." Mercedes sei jedoch nicht betroffen, verkündete Zetsche bereits: "Nach meiner Kenntnis sind keine auffälligen Abgaswerte gemessen worden."

(dpa/frin)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paris: Mercedes muss wegen Abgaswerten zum Rapport


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.