| 07.55 Uhr

Berlin
Mindestlohn könnte auf 8,85 Euro steigen

Berlin. Der Mindestlohn könnte zu Beginn des nächsten Jahres auf 8,85 Euro pro Stunde steigen. Das ergibt sich aus Berechnungen des Statistischen Bundesamts zum Tarifindex. Danach summieren sich die Tariferhöhungen seit Ende 2014 auf 3,9 Prozent, sofern der jüngste Abschluss im öffentlichen Dienst auch auf die Beamten übertragen wird. Der Tarifindex ist die Grundlage für die Empfehlung der Mindestlohnkommission. Demnach ergäbe sich eine Erhöhung des Stundenlohns von gegenwärtig 8,50 Euro um 33 Cent auf 8,83 Euro. Zuzüglich der noch bis Ende Juni anstehenden Tariferhöhungen dürfte der Mindestlohn auf 8,85 Euro steigen.

(epd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Mindestlohn könnte auf 8,85 Euro steigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.