| 07.10 Uhr

Bonn
Netzagentur einigt sich mit EU über schnelles Internet

Bonn. Die Bundesnetzagentur hat sich mit der EU-Kommission über den Einsatz des schnellen Internets auf der letzten Meile zum Endkunden verständigt. Die Wettbewerber der Deutschen Telekom werden danach in mehr Gebieten als bisher das sogenannte Vectoring selber einsetzen können, teilte die Behörde mit. Ihren ursprünglichen Entscheidungsentwurf zog die Bundesnetzagentur zurück. Brüssel hatte erhebliche Bedenken gegen die ursprünglichen Pläne, die der Telekom als Marktführer große Befugnisse beim Einsatz des schnellen Internets eingeräumt hätten. Die Wettbewerber hatten dieses Vorgehen massiv kritisiert und gefordert, dass der Netzausbau diskriminierungsfrei erfolge.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Netzagentur einigt sich mit EU über schnelles Internet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.