| 10.24 Uhr

Van Bylen
"Neues Zentrum für Innovation in Düsseldorf"

Herr Van Bylen, was bedeutet die neue Strategie für Düsseldorf?

Hans van Bylen Düsseldorf wird für uns auch in Zukunft von zentraler Bedeutung sein. Viele der Initiativen, die wir heute vorgestellt haben, stärken auch unseren Heimatstandort. So ist ein Teil des erhöhten Investitionsbudgets für verschiedene Projekte am Standort vorgesehen. Das gilt zum Beispiel für Investitionen in Anlagen, aber auch für Digitalisierung oder die Förderung von Innovationen. So planen wir zum Beispiel ein neues Innovationszentrum für unseren Klebstoffbereich in Düsseldorf.

Was soll in dem Innovationszentrum genau passieren?

Van Bylen Wir wollen unsere Forschung, Entwicklung und Anwendungstechnik im Klebstoffgeschäft unter einem Dach zusammenfassen. Dort können wir dann auch unseren globalen Kunden unsere hohe technologische Kompetenz und unsere Lösungen für ihre Anwendungen in den verschiedensten Industrien noch besser präsentieren.

Digitalisierung soll eine größere Rolle bei Henkel spielen. Wie bereiten Sie die Mitarbeiter darauf vor?

Van Bylen In der Tat ist das für uns ein sehr wichtiges Feld. Wir erwarten hier auch viele Impulse für Wachstum. Die Digitalisierung wird alle Aufgaben im Unternehmen berühren - von der Produktion durch "Industrie 4.0" bis hin zum Marketing und Vertrieb bei digitalen Medien. Darauf wollen wir unsere Mitarbeiter vorbereiten und werden dazu unsere Weiterbildungsmaßnahmen weiter ausbauen. Denn letztlich hängt unser Erfolg - auch in der digitalen Welt - von Kenntnissen und Einsatz unserer Mitarbeiter ab.

R. Kowalewsky führte das Gespräch

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Van Bylen: "Neues Zentrum für Innovation in Düsseldorf"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.