| 10.41 Uhr

Athen/Düsseldorf
NRW-Hilfe führt zu Steuerrazzia bei UBS in Athen

Athen/Düsseldorf. Vor drei Wochen übergab das NRW-Finanzministerium an die Kollegen in Athen zehntausend Datensätze zur Verfolgung von griechischen Steuerhinterziehern, gestern wurde bereits die Athener Filiale der Schweizer Großbank UBS durchsucht. Dies berichten lokale Medien. NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) freut sich: "Auch in Griechenland ist es ein wichtiges Signal, wenn klar wird, dass Steuerhinterzieher mit Enttarnung rechnen müssen." Nach Information unserer Redaktion will er Mitte Januar nach Athen reisen, um mit der dortigen Steuerfahndung eine weitere Kooperation zu vereinbaren. Die nach Athen gelieferten Bankdaten waren Nebenergebnis des Kaufs von mehreren Steuer-CDs durch NRW, die Walter-Borjans vorantrieb.
(rky)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Athen/Düsseldorf: NRW-Hilfe führt zu Steuerrazzia bei UBS in Athen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.