| 07.31 Uhr

Düsseldorf
NRW-Industrie schrumpft erneut

Düsseldorf. Auf Bundesebene ist die Bundesbank dagegen relativ optimistisch und erwartet 1,7 Prozent Wachstum. Von Reinhard Kowalewsky

Das vierte Mal in vier Monaten ist die Industrieproduktion in NRW gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Der entsprechende Indexwert lag im Mai mit 104,1 Punkten um 2,3 Punkte niedriger als ein Jahr davor. Das berichtet Information und Technik als statistisches Landesamt. Die Produktion war im Mai in drei Bereichen niedriger als im entsprechenden Vorjahresmonat: Der Ausstoß von Investitionsgütern sank um 4,5 Prozent, der von Vorleistungsgütern um zwei Prozent und der von Gebrauchsgütern um 1,4 Prozent. Nur die Produktion von Verbrauchsgütern lag als Ausnahme um 1,6 Prozent über dem Vorjahr - die bundesweit gute Nachfrage der Privatkunden rettet hier also das Geschäft auch vieler Firmen in NRW.

Damit zeichnet sich ab, dass die schlecht laufende Industrie wohl ein wichtiger Grund für die allgemeine Wachstumsschwäche des Landes ist. Vergangenes Jahr hatte die Wirtschaft in NRW als einzigem Bundesland nicht zugelegt. Abgesehen von Januar ist die NRW-Industrie immerhin in acht der vergangenen neun Monate geschrumpft.

Auf Bundesebene gibt es dagegen eher gute Nachrichten. Die Bundesbank erwartet trotz vieler Unsicherheiten für das laufende Jahr 1,7 Prozent Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt (BIP). 2017 sollen es dann 1,4 Prozent sein. Als Grund für die Zuversicht nannten die Experten die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt, steigende Reallöhne und die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank.

Im zweiten Quartal hat es allerdings einen leichten Dämpfer bundesweit gegeben, berichtet die Bundesbank. Von April bis Juni dürfte die deutsche Wirtschaft allenfalls geringfügig gewachsen sein, melden die Volkswirte der Bundesbank - das ist aber immer noch besser als der Rückgang bei der Industrie in NRW.

Vorrangig weiter steigende Exporte scheinen die Wirtschaft bundesweit anzukurbeln. In den ersten fünf Monaten waren die Ausfuhren "Made in Germany" im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozent gestiegen, so die Bundesbank. Der Einzelhandel stagniert dagegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: NRW-Industrie schrumpft erneut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.