| 07.56 Uhr

Düsseldorf
Nur noch 5,9 Prozent Arbeitslose

Düsseldorf. In NRW sind 75.000 Flüchtlinge auf der Suche nach einem Job.

Die gute Lage am Arbeitsmarkt hat sich auch im Juni fortgesetzt. Bundesweit lag die Arbeitslosenquote der Bundesagentur für Arbeit (BA) zufolge mit 2,61 Millionen Menschen bei nur noch 5,9 Prozent. NRW kam mit 718.000 gemeldeten Jobsuchenden auf eine Quote von 7,6 Prozent.

In den Fokus des Interesses rückt inzwischen eine andere Größe: die Unterbeschäftigung. Anders als bei der Arbeitslosenquote werden bei ihr auch diejenigen Menschen gefasst, die sich in einer entlastenden arbeitsmarktpolitischen Maßnahme befinden - also auch Flüchtlinge, die nach Anerkennung ihres Status' zunehmend in der Statistik auftauchen. Bundesweit lag die Unterbeschäftigung im Juni bei 3,53 Millionen, was immer noch 26.000 weniger als vor einem Jahr war. In NRW stieg die Unterbeschäftigung dagegen um gut 3000 auf 942.000.

Die Regionaldirektion in NRW veröffentlichte erstmals detaillierte Arbeitsmarktdaten zu den Flüchtlingen. Demnach waren im Juni 37.000 Flüchtlinge arbeitslos gemeldet - sie machen damit fünf Prozent aller in NRW gemeldeten Arbeitslosen aus. Hinzu kommen noch einmal rund 38.000 Flüchtlinge in einer Betreuungsmaßnahme der BA.

"Dennoch ist auch in diesem Monat die Arbeitslosigkeit insgesamt weiter zurückgegangen, sogar auf den niedrigsten Juni-Stand seit 23 Jahren", sagte Christiane Schönefeld, Chefin der Regionaldirektion. "Das ist ein sehr gutes Ergebnis und spricht für die stabile konjunkturelle Lage des Arbeitsmarktes in NRW."

(maxi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Nur noch 5,9 Prozent Arbeitslose


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.