| 10.03 Uhr

Hohe Steuereinnahmen
Öffentliche Kassen machen 3,9 Milliarden Euro Plus

Porträt in Bildern: Das ist Wolfgang Schäuble
Porträt in Bildern: Das ist Wolfgang Schäuble FOTO: dpa, wk jai
Wiesbaden. Der Finanzminister kann sich dank sprudelnde Steuerquellen über ein Plus in den öffentlichen Kassen in Deutschland freuen: Der Gesamthaushalt erzielte in den ersten drei Quartalen 2015 einen Überschuss von 3,9 Milliarden Euro.

Im gleichen Zeitraum des Vorjahres wies die Haushalte insgesamt noch ein Defizit von 20,8 Milliarden Euro aus, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag auf der Basis vorläufiger Zahlen mitteilte.

Sowohl der Bund als auch Länder und Kommunen konnten Überschüsse vorweisen. Das Plus des Bundes war mit 5,6 Milliarden Euro am höchsten. In den ersten neun Monaten des Vorjahres hatte er noch ein Minus von 15,1 Milliarden Euro eingefahren. Die Sozialversicherung verbuchte dagegen ein um 3,1 Milliarden Euro größeres Defizit als im Vergleichszeitraum. Es lag nun bei 6,7 Milliarden Euro. Grund war vor allem das Minus der allgemeinen Rentenversicherung.

Insbesondere Steuern und Abgaben ließen die öffentlichen Einnahmen um 5,2 Prozent auf 947,8 Milliarden Euro steigen. Die Ausgaben erhöhten sich nur um 2,4 Prozent - auf 943,9 Milliarden Euro. Grund waren vor allem höhere Aufwendungen für Personal, soziale Leistungen und Sachen. Die Ausgaben für Investitionen, Zinsen und den Erwerb von Beteiligungen gingen dagegen zurück.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Öffentliche Kassen machen 3,9 Milliarden Euro Plus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.