| 09.02 Uhr

Frankfurt
Platzeck soll nun auch bei Lufthansa schlichten

Frankfurt. Der frühere brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) soll im Lufthansa-Tarifstreit mit dem Kabinenpersonal eine Lösung herbeiführen. Der Chef der Unabhängigen Flugbegleiter-Organisation (Ufo), Nicoley Baublies, bestätigte einen Bericht des "Spiegel". Ein Lufthansa-Sprecher sagte: "Wir sind mit Herrn Platzeck im Gespräch und hoffen, ihn als Schlichter gewinnen zu können." Termine oder einen Fahrplan für eine Schlichtung gibt es noch nicht. Der SPD-Politiker hatte im Sommer mit dem thüringischen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) erfolgreich den Bahn-Tarifkonflikt mit der Lokführergewerkschaft GDL geschlichtet.

Die Lufthansa hat für den 2. Dezember zudem zu einem Jobgipfel geladen: Neben der Ufo hat auch Verdi die Teilnahme zugesagt. Die Pilotenvereinigung Cockpit könnte nach anfänglicher Ablehnung doch mitmachen, wie aus einem Brief an die Mitglieder hervorgeht. Demnach gibt es Verhandlungen über die Teilnahmebedingungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Platzeck soll nun auch bei Lufthansa schlichten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.