| 08.51 Uhr

Frankfurt
Reimann-Clan führt Liste der reichsten Deutschen an

Frankfurt. Familie Schaeffler rutscht auf Platz zwei ab.

Die Mitglieder der Familie Reimann sind einer Analyse des Magazins "Bilanz" zufolge die reichsten Deutschen. Die Familie soll ein Vermögen von 30 Milliarden Euro besitzen. Im vergangenen Jahr hatten die Reimanns in der Rangliste mit geschätzt 23 Milliarden Euro auf Platz zwei gelegen. Die Familie steht unter anderem hinter dem Kaffee- und Teehersteller Jacobs Douwe Egberts und dem Shampoo-Hersteller Wella. Ferner hat sie Beteiligungen am Kosmetikkonzern Coty und am Haushaltswarenkonzern Reckitt-Benckiser.

Die Zahlen sind nach Auskunft der "Bilanz"-Redaktion Schätzungen, die vor allem auf Angaben von befragten Vermögensverwaltern, Banken und Handelsregistern beruhen. In die Berechnung flossen unter anderem Firmenbeteiligungen, Dividenden, Immobilienbesitz, Stiftungsvermögen und der Wert von Kunstsammlungen ein.

Auf Platz zwei stehen die Schaeff-lers, Eigentümer des Maschinenbauers und Autozulieferers sowie Großaktionär bei Continental. Sie hatten 2015 die Rangliste angeführt. Das Vermögen von Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann und Sohn Georg soll 26 Milliarden Euro betragen. Rang drei belegt wie im Vorjahr Lidl-Gründer Dieter Schwarz (25).

Unter den zehn reichsten Deutschen finden sich zudem die Albrechts, Inhaber der Discount-Ketten Aldi Süd und Aldi Nord, auf Platz vier und sieben mit geschätzt 21 und 17 Milliarden Euro Vermögen. Hinzu kommen die BMW-Erben Stefan Quandt (18) und Susanne Klatten (17,5) auf den Rängen fünf und sechs. Es folgen die Eigner-Familie des Werkzeug- und Schraubenhändlers Würth (12,2), der Mitgründer des Softwarekonzerns SAP, Hasso Plattner (neun), sowie die Familie Thiele vom Auto- und Bahnzulieferer Knorr-Bremse (8,6).

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Reimann-Clan führt Liste der reichsten Deutschen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.