| 09.50 Uhr

Essen
RWE-Aktionäre beraten über Dividenden-Wegfall

Essen. Die kommunalen RWE-Aktionäre beraten bei zwei Treffen über Reaktionen auf die Unternehmenspläne zur Streichung der Dividende. Der Energieriese hatte die Kürzungspläne vergangene Woche angekündigt, ohne die turnusmäßige Aufsichtsratssitzung am 3. März abzuwarten. Damit konnten die Kommunalvertreter nicht mitreden. "Das war schlechter Stil und unglaublich vertrauenszerstörend", sagte der Geschäftsführer des Verbandes der kommunalen RWE-Aktionäre (VKA), Ernst Gerlach. Bei den beiden Treffen gestern sowie am nächsten Dienstag kommen Vertreter der vier RWE-Regionalbeiräte zusammen. Die Kommunen halten knapp ein Viertel der RWE-Aktien und sind mit vier Mitgliedern im Aufsichtsrat vertreten. Wegen der Dividendenkürzung müssen sie auf fest eingeplante Millioneneinnahmen verzichten.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: RWE-Aktionäre beraten über Dividenden-Wegfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.