| 10.23 Uhr

Essen
RWE-Chef macht Städten Hoffnung auf Dividende

Essen. Die Aussicht auf eine RWE-Dividende ist bei Anlegern gut angekommen. Die Aktie des Stromkonzerns stieg um 3,3Prozent auf 12,03 Euro und war damit einer der Top-Werte im Dax. Der neue RWE-Chef Rolf Martin Schmitz hat zuvor Aktionären Hoffnung auf eine Gewinnausschüttung gemacht. "Natürlich ist uns klar, dass man die Dividende nicht dauerhaft streichen kann", sagte er der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Ziel sei eine Dividenden-Aussage mit langfristigem Bestand, um den Aktionären möglichst viel Planungssicherheit zu geben. 2015 gingen Inhaber von RWE-Stammaktien leer aus. Das hatte vor allem die Städte, die 25 Prozent an RWE halten, verärgert.
(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: RWE-Chef macht Städten Hoffnung auf Dividende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.