| 08.21 Uhr

Frankfurt
SAP will Aktien für 500 Millionen Euro zurückkaufen

Frankfurt. Der Software-Riese SAP will den Aktionären in diesem Jahr bis zu 500 Millionen Euro über den schon angekündigten Aktienrückkauf zukommen lassen. Diese Summe sei dank eines Anstiegs der liquiden Mittel im ersten Halbjahr um ein Fünftel möglich, erklärte das Unternehmen. Wegen anhaltend hoher Nachfrage nach dem Flaggschiffprodukt "S4/Hana" hob der Marktführer für Firmensoftware seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr um 100 Millionen Euro auf 23,3 bis 23,7 Milliarden Euro an. Das Softwarepaket baue seine marktführende Position aus und erobere neue Branchen, sagte Vorstandschef Bill McDermott.

Im zweiten Quartal verdiente SAP operativ nicht ganz so viel wie von Analysten erwartet. Von April bis Juni sei das um Sondereinflüsse und Währungseffekte bereinigte Betriebsergebnis um drei Prozent auf 1,57 Milliarden Euro geklettert. Analysten hatten nach Umfragen mit 1,59 Milliarden Euro gerechnet. Der Umsatz stieg hingegen etwas stärker als erwartet um neun Prozent auf 5,78 Milliarden Euro.

(rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: SAP will Aktien für 500 Millionen Euro zurückkaufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.