| 08.53 Uhr

Riad
Saudi-Arabiens Megastadt Neom soll an die Börse

Riad. Saudi-Arabien will seine geplante grenzüberschreitende Industrie- und Geschäftszone Neom an die Börse bringen. "Ohne Zweifel wird Neom eines Tages an die Börse gebracht", sagte der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman. Zunächst müsse die Idee aber ausgereift sein. "Es könnte vor oder nach 2030 sein, aber die Idee und Strategie ist, die Industriezone eines Tages an die Börse zu bringen." Er wies Berichte über Verzögerungen bei dem für 2018 geplanten Börsengang des Ölgiganten Saudi-Aramco zurück.

Der Kronprinz hatte am Dienstag seine Entwicklungspläne für die Region im Grenzgebiet zu Jordanien und Ägypten vorgelegt. Das Neom-Projekt soll am Roten Meer und dem Golf von Akaba auf einer Fläche von 26.500 Quadratkilometern entstehen. Das ist größer als das Bundesland Hessen. Dort sollen Branchen von der Energie- und Wasserwirtschaft über Biotechnologie bis hin zur Unterhaltungsbranche angesiedelt werden. "Die erste kapitalistische Stadt der Welt", sagte der Kronprinz. "Das wird revolutionär sein."

(rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Riad: Saudi-Arabiens Megastadt Neom soll an die Börse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.