| 08.58 Uhr

Stuttgart
Schlecker hat Grundstücke an Kinder übertragen

Stuttgart. Der frühere Drogerieunternehmer Anton Schlecker hat in den Jahren vor der Insolvenz zahlreiche Grundstücke an seine beiden Kinder und seine Frau übertragen. Dies sagte der Chef-Ermittler gestern im Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 72-Jährigen vorsätzlichen Bankrott vor. Er habe absichtlich Bestandteile seines Vermögens, das im Falle einer Insolvenz den Gläubigern zugestanden hätte, beiseite geschafft.

Laut Anklage soll Schlecker so rund 25 Millionen Euro gesichert haben. Schlecker hatte Anfang 2012 Insolvenz angemeldet. Die Staatsanwaltschaft ist der Auffassung, dass der Firma spätestens Ende 2009 die Zahlungsunfähigkeit drohte. Schlecker wies die Vorwürfe bislang zurück. Der Chef-Ermittler sagte, dass Schlecker seinen Kindern sogar einen Tennisplatz geschenkt habe.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stuttgart: Schlecker hat Grundstücke an Kinder übertragen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.