| 08.55 Uhr

Peter Vinnemeier
"Schulen brauchen eine vernünftige Digital-Ausstattung"

Düsseldorf Peter Vinnemeier hat das Düsseldorfer Hotelsuchportal Trivago mitgegründet und ist dort heute Technologievorstand. Das Programmieren hat er sich selbst beigebracht in einer Zeit, in der es noch kein Internet und keine iPhones gab. Doch heute hat praktisch jeder Kontakt mit der digitalen Welt - und Vinnemeier ist überzeugt, dass das Bildungssystem daher dringend angepasst werden muss.

Heute wird im Digitalausschuss des Landtages über die digitale Infrastruktur an Schulen diskutiert. Was muss sich ändern, um Kinder auf die Zukunft vorzubereiten?

Vinnemeier Wir müssen Kindern zeigen, wie viel Technik kann - und dass Software und Programmieren nicht so kompliziert sind, wie viele denken. Diese Neugierde muss an Schulen geweckt werden. Dafür braucht es eine vernünftige Ausstattung und genügend Lehrer. Leider mangelt es genau daran.

Sollte jedes Kind Programmieren lernen?

Vinnemeier Absolut. Es sollte schon in den Grundschulen angefangen werden, Grundkonzepte der Digitalisierung zu vermitteln. Dass Programmieren kein Pflichtfach ist, ist ein Fehler im System. Denn künftig braucht jeder Mensch digitales Grundwissen.

Müssen sich auch die Hochschulen ändern oder warum fördern Sie mit Trivago die neugegründete private Code-University in Berlin?

Vinnemeier Die Code-University bildet wesentlich praxisnäher aus als andere Hochschulen in Deutschland. Informatikstudiengänge haben leider auch deshalb so hohe Abbruchquoten, weil vieles zu theoretisch ist.

Der frühere NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) hätte die Code-University gerne in NRW gesehen. Sie auch?

Vinnemeier Natürlich haben wir dafür gekämpft, aber Berlin ist natürlich ein sehr attraktives Umfeld für junge Menschen. Dass Bewerber ihre Entscheidung manchmal auch am Standort aufhängen, haben wir bereits selbst erlebt. Aber es ist ja durchaus möglich, dass nach der Startphase der Code-University in Berlin auch ein Campus in NRW entsteht.

Hoffen Sie auf die Landesregierung?

Vinnemeier Ein solches Projekt steht zumindest im Koalitionsvertrag - und ich hoffe, dass die Landesregierung da Wort hält. Natürlich werden wir das unsrige beitragen. Primär ist Bildung Aufgabe der Politik. Aber wir verlieren zu viel Zeit, deswegen sehe ich es auch als Aufgabe der Wirtschaft, Verantwortung zu übernehmen.

FLORIAN RINKE FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Peter Vinnemeier: "Schulen brauchen eine vernünftige Digital-Ausstattung"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.