| 10.33 Uhr

München
Siemens erhöht die Prognose für 2016

München. Siemens hat am Abend vor der Hauptversammlung seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Dank eines Auftragsbooms im abgelaufenen Quartal werde das Jahresergebnis zwischen sechs und 6,40 Euro je Aktie betragen, teilte der Konzern mit. Bisher waren die Münchner von bis zu 6,20 Euro je Anteilsschein ausgegangen. Damit verspricht Siemens-Chef Joe Kaeser einen Jahresgewinn bis zu 5,6 Milliarden Euro, knapp 200 Millionen Euro mehr als bisher. Kaeser sieht sich mit seiner Renditestrategie bis 2020 bestätigt. "Wir haben ein starkes Quartal geliefert und sind mit der Umsetzung unserer Vision 2020 auf gutem Weg. Deshalb heben wir die Prognose an, obwohl die makroökonomischen und geopolitischen Entwicklungen unsere Märkte weiterhin belasten."

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: Siemens erhöht die Prognose für 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.