| 09.11 Uhr

Simone Bagel-Trah
"Wir planen langfristig mit Hans Van Bylen "

Henkel: Hans Van Bylen folgt auf Kasper Rorsted
Henkel: Hans Van Bylen folgt auf Kasper Rorsted FOTO: dpa, fg tmk wst
Die Aufsichtsratschefin von Henkel bestätigt, man habe sich schon länger Gedanken über einen Chefwechsel gemacht.

Frau Bagel-Trah, die Henkel-Aktie rutscht um vier Prozent ab, weil Vorstandschef Rorsted geht. Schlimm?

Bagel-Trah Nein, solche kurzfristigen Kursschwankungen sind an solchen Tagen nichts Ungewöhnliches. Für uns ist entscheidend, dass wir an unserer langfristigen, wachstumsorientierten Strategie festhalten. Und nachdem Herr Rorsted mir mitteilte, dass er den Vertrag nicht über 2017 hinaus verlängern will, war es richtig, mit Hans Van Bylen frühzeitig seinen Nachfolger zu benennen: So kann er mit seinen Vorstandskollegen die neue Vier-Jahres-Strategie erarbeiten, die wir dann im November verkünden.

Wird Henkel weiter nach größeren Zukäufen suchen?

Bagel-Trah Wir wollen als Kern unserer Strategie weiter nachhaltiges Wachstum. Dazu gehört, dass größere Akquisitionen möglich sind.

Ein Insider sagt, der Aufsichtsrat habe sich schon vor Weihnachten auf Hans Van Bylen als neuen Henkel-Chef verständigt, nachdem Rorsted als Wackelkandidat galt. Ist Van Bylen nun nur ein Übergangschef?

Bagel-Trah Nein, sicherlich nicht! Es gehört zur Aufgabe eines Aufsichtsrates, dafür zu sorgen, dass Schlüsselpositionen immer bestmöglich besetzt sind. Es muss also immer eine gute Nachfolgeplanung geben. Und auf Hans Van Bylen setzen wir langfristig. Dafür gibt es gute Gründe: Aus seinem Bereich Beauty Care sind wichtige Führungskräfte wie Bruno Piacenza als Vorstand für das Waschmittelgeschäft und Finanzvorstand Carsten Knobel hervorgegangen. Sein Bereich glänzte immer wieder mit Innovationen wie zum Beispiel Syoss. Und auch bei Zukäufen war Beauty Care erfolgreich. Wir wissen, dass Hans Van Bylen der Richtige ist, weil er Henkel hervorragend kennt und wir ihn.

Kasper Rorsted agierte eher wie ein amerikanischer CEO und zog viele Entscheidungen auf sich, Van Bylen gilt eher als Teamplayer und nach 31 Jahren im Konzern als echter Henkelaner. Ändert sich die Firmenkultur?

Bagel-Trah Es mag einen etwas anderen Stil geben, aber auch Kasper Rorsted war ein ausgesprochener Teamplayer. Er war elf Jahre im Unternehmen, und wir haben ihm viel zu verdanken. Hans Van Bylen fühlt sich gleichermaßen den Firmenwerten von Henkel verpflichtet: unseren Kunden, unseren Mitarbeitern, wirtschaftlichem Erfolg, Nachhaltigkeit und unserer Tradition als Familienunternehmen.

R. KOWALEWSKY STELLTE DIE FRAGEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Simone Bagel-Trah: Henkel plant langfristig mit Hans Van Bylen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.