| 07.53 Uhr

Las Vegas
Sogar Lego stellt auf der Technikmesse CES aus

Das sind die Neuheiten der CES 2016
Das sind die Neuheiten der CES 2016 FOTO: ap
Las Vegas. Eines macht die Technikmesse CES dieses Jahr besonders deutlich: Neue Technologien halten Einzug in alle Bereiche unseres Lebens. Selbst der Spielwarenhersteller Lego präsentiert sich ab heute in Las Vegas. Unter dem Motto "Spielend programmieren lernen" stellen die Dänen ihr neues Baukasten-Set "Lego Education WeDo 2.0" vor. So können bereits Siebenjährige auf spielerische Art durch die Verbindung von Bausteinen und Sensoren Grundlagen des Programmierens lernen.

Diese und rund 20.000 weitere Gadgets, Neuheiten und Trends sind vier Tage lang auf der CES zu sehen. Schwerpunkt bilden dieses Jahr die Themen vernetztes Zuhause und smarte Autos.

Insbesondere Elektroautos stehen im Mittelpunkt der Messe. Gestern hatte bereits der Elektroauto-Neuling Faraday Future den Prototyp eines Sportwagens vorgestellt. Der "FFZERO1" hat eine futuristische Form, ist extrem flach und bietet nur Platz für den Fahrer. Was eher an das Batmobil als an klassische Autos erinnert, sieht Manager Nick Sampson als "Zukunft der Mobilität". Die Basis für den ausgefallenen Wagen sei eine Fahrwerks-Plattform, auf der Faraday Future "jede Art von Auto" bauen könne.

Der Volkswagen-Konzern dagegen verbindet modernste Technik mit Retrokult. Der Prototyp Budd-e - in Anlehnung an den VW-Bulli - soll mit Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von rund 70 Kilowattstunden eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern haben. "Die Weltpremiere steht vor allem für den Aufbruch in eine neue Ära der erschwinglichen Langstrecken-Elektromobilität", teilte VW mit. Opel-Mutter General Motors enthüllte die produktionsreife Version ihres kleineren und günstigeren elektrischen Chevy Bolt.

Den nächsten Schritt zum selbstfahrenden Auto zeigte der Chiphersteller Nvidia. Er präsentiert den kompakten Supercomputer Drive PX, mit dem Automobilhersteller selbstfahrende Fahrzeuge entwickeln können. "Der Nvidia Drive PX ist nicht größer als eine Lunchbox und hat die Rechenleistung von 150 Macbook-Pro-Laptops", sagte Jen-Hsun Huang, Chef von Nvidia. "Mit ihren zahlreichen Kameras und Bildschirmen werden zukünftige Autos ihre Umgebung wahrnehmen und immer besser verstehen."

Ein weiterer Trend: Drohnen. Von der Miniversion in Handflächengröße bis hin zur Riesendrohne sind Modelle der unbemannten Flugobjekte zu sehen. Eine der Hoffnungen der Entwickler: Mit Drohnen könnte bei Naturkatastrophen schneller geholfen werden.

(beaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sogar Lego stellt auf der CES Las Vegas 2016 aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.