| 08.04 Uhr

Düsseldorf
Solarstrom billiger für NRW-Mieter

Düsseldorf. 1,5 Cent Preisvorteil pro Kilowattstunde gibt es bei Solarzellen auf dem Dach.

Die rot-grüne Landesregierung will dafür sorgen, dass Solarpanels auch mehr auf Mietshäusern aufgebaut werden. Hausbesitzer oder Partner von ihnen sollen Zuschüsse für Solaranlagen erhalten, wenn sie im Gegenzug den erzeugten Solarstrom mit 1,5 Cent Rabatt pro Kilowattstunde gegenüber dem Standardtarif an ihre Mieter verkaufen. Dieses Konzept stellte Landesumweltminister Johannes Remmel gestern vor. Bis zu zwölf Millionen Euro sind pro Jahr für die Subventionen eingeplant.

Mit dem Programm will der grüne Minister der Kritik begegnen, dass die Förderung von Ökostrom unfair zulasten der Menschen in NRW geht, die zu 60 Prozent Mieter sind. Sie müssen zwar die bundesweit bei sieben Cent pro Kilowattstunde liegende EEG-Umlage für Ökostrom zahlen, doch Eigenheimbesitzer in Süddeutschland profitieren überdurchschnittlich. Diese haben mehr Sonneneinstrahlung und sie können mit ihren Solarzellen erzeugten Strom selbst nutzen, ohne für ihn die EEG-Umlage zahlen zu müssen.

Miethausbesitzer in NRW erhalten nun bis zu 75.000 Euro für Batteriespeicher, die konstanten Stromzufluss garantieren sollen. Sie bekommen bis zu 30.000 Euro für die Umrüstung der Zähler und ein spezielles Abrechnungssystem. Und sie kassieren mit grob geschätzt 23 Cent pro Kilowattstunde mehr Geld für ihren Solarstrom, als wenn sie ihn für rund zwölf Cent/Kilowattstunde ins Netz einspeisen. Allerdings müssen sie die EEG-Umlage weiter abführen, weil Mieter keine Selbstverbraucher sind.

Alexander Rychter, Direktor des Verbandes der NRW-Wohnungsbauwirtschaft, begrüßt das Programm. Viele Mieter würden Solaranlagen auf dem Dach gut finden.

Kritisch gibt sich Ralf Witzel, finanzpolitischer Sprecher der FDP im Landtag: "Es ist falsch, immer neue Subventionen für Ökostrom auszugeben. Irgendwo muss das Geld ja her kommen und die neuen Anlagen können die Krise der Stromwirtschaft verschärfen."

(rky)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Solarstrom billiger für NRW-Mieter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.