| 10.40 Uhr

Frankfurt
Sparkassen-Protest gegen EU-Plan zur Einlagensicherung

Frankfurt. Sparkassen und Volksbanken gehen gegen die geplante europäische Einlagensicherung auf die Barrikaden. Die Präsidenten ihrer Branchenverbände DSGV und BVR, Georg Fahrenschon und Uwe Fröhlich, haben in einem Brief an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gegen die Pläne der Behörde protestiert. Die EU-Kommission möchte von 2017 bis 2024 eine einheitliche Absicherung von Erspartem in allen Euro-Ländern einführen. Dadurch sollen Einlagen bis 100.

000 Euro besser geschützt werden. "Damit wird eine Transferunion geschaffen, wie sie nie vorgesehen war", heißt es in dem Schreiben. Die deutschen Banken, die Bundesregierung und die Bundesbank lehnen die Pläne der EU-Kommission kategorisch ab. Sie fürchten, dass heimische Geldhäuser sonst am Ende für Pleiten von Instituten in Griechenland und anderen kriselnden Euro-Staaten geradestehen müssen.

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Sparkassen-Protest gegen EU-Plan zur Einlagensicherung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.