| 07.29 Uhr

Essen
Spekulation über Milliarden-Deal von Evonik

Essen. Evonik könnte bei der Suche nach Übernahmezielen endlich fündig geworden sein. Der Chemiekonzern verhandelt über eine Milliardenübernahme in den USA. Dabei gehe es um eine Sparte von Air Products, so das "Wall Street Journal". Das Geschäft mit Chemikalien zur Herstellung von Sonnencreme und Farben könnte mit 3,1 Milliarden Euro bewertet werden. Die Gespräche befänden sich in fortgeschrittenem Stadium. "Marktgerüchte kommentieren wir nicht", sagte eine Evonik-Sprecherin. Die Aktie legte zeitweise um mehr als vier Prozent zu und gehörte zu den stärksten im M-Dax.

Evonik-Chef Klaus Engel hatte vor längerem eine aktive Rolle des Konzerns bei der Konsolidierung der Branche und größere Übernahmen angekündigt. Das Unternehmen hat eine milliardenschwere Kasse. Zukäufe hat Engel aber bislang nicht präsentieren können. Zuletzt hatte Evonik unter der Abkühlung in China gelitten. Weniger zyklische Geschäfte wie das von Air Products würden gut zu dem Konzern passen, schrieben nun Analysten.

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Spekulation über Milliarden-Deal von Evonik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.