| 07.31 Uhr

Frankfurt
Spezialchemie soll 2016 um drei Prozent wachsen

Frankfurt. Die deutsche Chemie-Industrie hat offenbar im laufenden Jahr gute Aussichten auf Wachstum. Vor allem Anbieter von Spezialchemikalien könnten wegen ihrer hohen Innovationskraft 2016 einen Produktionszuwachs von knapp drei Prozent erreichen, heißt es in einer Studie der Commerzbank. Vorteilhaft sei dabei die enge Verzahnung mit heimischen Forschungseinrichtungen sowie mit industriellen Partnern und Kunden. Die Unternehmen der Grundstoffindustrie profitieren nach Einschätzung der Analysten vom niedrigen Ölpreis.

Sie könnten einen Produktionszuwachs von 0,5 Prozent erreichen. Der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes VCI, Utz Tillmann, erklärte, die Chemie spiele im Netzwerk der Industrie eine zentrale Rolle als Innovationsmotor. Mehr als 80 Prozent ihrer Produktion gingen an industrielle Abnehmer etwa aus den Bereichen Auto, Bau und Maschinenbau. Nach wie vor sei aber die Energiepolitik die Achillesferse der Wettbewerbsfähigkeit. Die Kosten der Energiewende drohten aus dem Ruder zu laufen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Spezialchemie soll 2016 um drei Prozent wachsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.