| 08.40 Uhr

München
Staatsanwalt prüft Revision im Fall Deutsche Bank

München. Die Staatsanwaltschaft München wird demnächst entscheiden, ob es bei der Revision gegen die Freisprüche für fünf ehemalige Topmanager der Deutschen Bank bleibt. Am vergangenen Mittwoch sei die schriftliche Urteilsbegründung des Landgerichts München I zu dem Prozess eingegangen, sagte eine Sprecherin. Am Donnerstag lief damit die vierwöchige Frist an, innerhalb derer die Staatsanwaltschaft entscheiden muss, ob sie ihre Revision weiterverfolgen oder zurücknehmen wird.

Der damalige Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, seine Vorgänger Josef Ackermann und Rolf Breuer sowie zwei weitere Ex-Banker waren im April vom Vorwurf des versuchten Betrugs im Fall Kirch freigesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte die Manager für schuldig gehalten und zum Teil sogar Gefängnisstrafen beantragt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: Staatsanwalt prüft Revision im Fall Deutsche Bank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.