| 12.05 Uhr

Statistisches Bundesamt
2014 gab es 11,1 Milliarden Fahrgäste in Bus und Bahn

Das sagen Fahrgäste zum Tarif des VRR 2014
Das sagen Fahrgäste zum Tarif des VRR 2014 FOTO: Christoph Reichwein
Wiesbaden . Neuer Rekord: Mit 11,1 Milliarden Fahrgästen sind 2014 mehr Menschen mit Bus und Bahn unterwegs gewesen als im Vorjahr.

Die Passagierzahlen im Linienverkehr auf Straße und Schiene seien im vergangenen Jahr um 0,6 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag unter Berufung auf vorläufige Zahlen mit. Pro Tag nutzten demnach durchschnittlich 30 Millionen Fahrgäste die Angebote im Linienverkehr.

Im Nahverkehr stieg das Passagieraufkommen der Statistik zufolge um 0,6 Prozent auf elf Milliarden Fahrgäste. Einen Zuwachs verzeichnete aber nur der Schienenverkehr: Die Zahl der Fahrgäste in Eisenbahnen und S-Bahnen stieg um 2,1 Prozent auf 2,5 Milliarden. Mit Straßen-, Stadt- und U-Bahnen waren 3,8 Milliarden Fahrgäste unterwegs, also 1,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Busverkehr sanken die Fahrgastzahlen dagegen um ein Prozent auf 5,3 Milliarden.

Im Fernverkehr auf der Schiene sank die Zahl der Reisenden im Vergleich zum Jahr 2013 um 1,8 Prozent auf 129 Millionen. Gründe dafür seien unter anderem die Konkurrenz der Fernbusse sowie Zugausfälle durch Streiks und Unwetter, erklärte das Statistische Bundesamt. Die Fahrgastzahlen der Fernbusse dürften sich demnach im vergangenen Jahr mit 17 bis 19 Millionen mehr als verdoppelt haben.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Statistisches Bundesamt: Pro Tag 30 Millionen Bus- und Bahn-Fahrgäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.