| 08.45 Uhr

Berlin
Steuerfreiheit bei Verkauf kleiner Beteiligungen bleibt

Berlin. Die in der Koalition umstrittene Besteuerung von Erlösen aus dem Verkauf kleiner Firmenbeteiligungen wird vorerst nicht kommen. Um Existenzgründungen und junge Firmen nicht zu gefährden, werde der jetzige Zustand beibehalten, sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) begrüßte den Schritt. Er habe den Vorschlag immer abgelehnt, denn dieser hätte die Finanzierung junger innovativer Unternehmen erschwert. Ursprünglich wollte Schäuble wie die Bundesländer eine Steuerpflicht für Gewinne aus Streubesitz-Beteiligungen einführen. Damit werden frei handelbare Anteile bezeichnet, die nicht von Großinvestoren gehalten werden. Es geht um Anteile von unter 10 Prozent, die ein Unternehmen an einem anderen hält.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Steuerfreiheit bei Verkauf kleiner Beteiligungen bleibt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.