| 10.25 Uhr

Wolfsburg
Tauziehen um Sparpaket bei Volkswagen

Wolfsburg. Im VW-Konzern sind die Verhandlungen über die Zukunft der schwächelnden Hauptmarke Volkswagen in der heißen Phase. Einen Tag vor der Betriebsversammlung im Stammwerk Wolfsburg zum Stand der Gespräche berichtete das "Manager Magazin", es gebe Beteiligten zufolge Einigkeit von Management und Betriebsrat über fünf bis sechs Milliarden Euro Einsparungen bis spätestens 2025. Der Betriebsrat dementierte das und drohte erneut, den sogenannten Zukunftspakt scheitern zu lassen, wenn VW keine konkreten Zusagen für Zukunftsprodukte wie die Batterieproduktion für Elektroautos gebe.

Das Unternehmen äußerte sich zu den geplanten Einsparungen nicht. In einer gemeinsamen Mitarbeiterinformation von Management und Betriebsrat hieß es, der Pakt solle in den nächsten Wochen stehen. Er werde Schritte zur Kostensenkung mit Zusagen für Investitionen verbinden. Markenchef Herbert Diess betonte, die Ertragskraft müsse deutlich verbessert werden, um Investitionen stemmen zu können

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wolfsburg: Tauziehen um Sparpaket bei Volkswagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.