| 08.20 Uhr

Düsseldorf
Telefonaktion zum Thema Geldanlage

Düsseldorf. Für Sparer und Anleger bleiben die Zeiten schwierig. Seit Jahresbeginn sind die Aktienkurse massiv eingebrochen, das Zinstief hält an. Wie lege ich mein Geld richtig an? Wie soll ich mein Vermögen strukturieren? Welche Finanzprodukte passen zu mir und meinen Anlagezielen?

Diese und alle anderen Fragen zur Geld- und Vermögensanlage beantworten morgen zwischen 10 und 12 Uhr sechs Experten bei einer Telefonaktion unserer Redaktion in Zusammenarbeit mit dem privaten Bankenverband BdB. Dabei sind vier Vertreter des Verbandes und eine Mitarbeiterin der von der Stiftung Warentest herausgegebenen Zeitschrift "Finanztest".

Mit Aktien ließ sich in den vergangenen Jahren gutes Geld verdienen. Doch nach dem Rekordhoch im April des vergangenen Jahres sind die Kurse auf Talfahrt. Sollen Aktienanleger durchhalten? Lohnt es jetzt, Aktien zu kaufen? Oder ist es besser, das sauer Ersparte auf Tagesgeld- und Festgeldkonten zu parken, um auf bessere Zeiten zu warten?

Die EZB will mit mehr Liquidität die Wirtschaft stützen. Müssen die Deutschen künftig mit mehr Inflation rechnen? Wie kann man sein Geld vor möglicher Entwertung schützen? Soll man in Gold, Dollar oder anderen Währungen anlegen? Wie lässt sich langfristig Kapital aufbauen, zum Beispiel für einen finanziell unbeschwerten Ruhestand im Alter? Auch die Verzinsung von Lebensversicherungen sinkt immer weiter. Wie kann man sein Vermögen krisensicher anlegen?

Die Vielfalt an Anlageprodukten ist kaum noch zu überschauen: Sparkonten und Sparpläne, Bundeswertpapiere und Pfandbriefe, Unternehmens- und Auslandsanleihen, Tausende von Aktien und Investmentfonds, Gold und Rohstoffe - wie nur legt man sein Geld am besten an?

Über die interessantesten Fragen und Antworten der Aktion berichten wir ausführlich in der Freitagausgabe unserer Zeitung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Telefonaktion zum Thema Geldanlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.