| 08.43 Uhr

Meerbusch/Arnsberg
Test-Fracking: Wintershall will Vertrag verlängern

Meerbusch/Arnsberg. Die BASF-Tochter Wintershall hat bei der Bezirksregierung Arnsberg um eine Verlängerung der generellen Genehmigung zur Suche nach Kohlenwasserstoffen gebeten. Die Tests gelten als Vorstufe zum umstrittenen Fracking, dem Lösen von Gas aus Gesteinsschichten durch Bohrungen. Im Februar 2017 erlischt für Wintershall die Genehmigung, das Kasseler Unternehmen will den Vertrag bis 2019 verlängern. Nach neuer Gesetzeslage müssen die Kommunen über die Vertragsverlängerung informiert werden und dürfen eine Stellungnahme abgeben.

57 Kommunen im Gebiet des beantragten Suchfeldes seien angeschrieben worden, teilte ein Sprecher der Bezirksregierung mit. Massiver Protest könne Einfluss auf die Vertragsverlängerung haben. Heute wird sich die Meerbuscher Politik mit dem Antrag befassen. Die Verwaltung empfiehlt, gegen die Vertragsverlängerung zu stimmen.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Meerbusch/Arnsberg: Test-Fracking: Wintershall will Vertrag verlängern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.